Hör, Dr. Klaus Roman

Notfälle und Traumata. (Hörbuch)

Notfälle und Traumata. (Hörbuch)
81,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN18345
Hörbuch, 9 CD’s (Abspieldauer: 11 Std. 36 Min.)
Kurzbeschreibung Während Homöopathie in Unfallsituationen und bei anderen schweren Notfällen... mehr
Produktinformationen "Notfälle und Traumata. (Hörbuch)"
Die homöopathische Behandlung von Verletzungen und Traumafolgen.
Unser Kommentar

Hör zeichnet sich auch durch eine sehr prägnante und gut strukturierte Darstellung von Mitteln und Fällen aus, bei der man in komprimierter Form selbst bei der Kürze eines solchen Seminars einen großen Reichtum an Informationen und Hilfen erhält, die sofort praktisch umsetzbar sind.

Beschreibung

Kurzbeschreibung
Während Homöopathie in Unfallsituationen und bei anderen schweren Notfällen bislang eher selten eingesetzt wird, kann sie ihre großen Möglichkeiten umso häufiger in der traumatologischen Nachbehandlung beweisen. Bei den Mallorca-Homöopathietagen 2007 war dieser Bereich Thema Thema eines ganzen Seminars - mit zwei Referenten, die in ihrer Laufbahn sehr viel "Blaulicht" gesehen haben.

Mir ist kein Homöopath bekannt, der bei voll ausgelasteter Praxis und verschiedener zusätzlicher Aktivitäten (siehe Kurzbiografie unten) noch regelmäßig im Notfallwagen oder Hubschrauber sitzt: Klaus R. Hör hat alles gesehen, was es an Schrecken im Bereich von Unfällen und Notfällen gibt und diese Verbindung von Erfahrungen sowohl in diesem intensiv-akutmedizinischen Bereich als auch in Homöopathie ist absolut einzigartig. In seiner homöopathischen Praxis behandelt er häufig die Folgen von Traumata und orthopädischen Überbeanspruchungen und erlebt hier in der Homöopathie eine wunderbare Möglichkeit zur Behandlung. Seine Erfahrungen sind daher für alle Homöopathen wertvoll, auch wenn sie nicht unbedingt als Rettungshelfer arbeiten.

Ausführliche Beschreibung
Während Homöopathie in Unfallsituationen und bei anderen schweren Notfällen bislang eher selten eingesetzt wird, kann sie ihre großen Möglichkeiten umso häufiger in der traumatologischen Nachbehandlung beweisen. Bei den Mallorca-Homöopathietagen 2007 war dieser Bereich Thema Thema eines ganzen Seminars - mit zwei Referenten, die in ihrer Laufbahn sehr viel "Blaulicht" gesehen haben.

Während Dr. Robert Hofmann, Sportmediziner, über Verletzungen im sportlichen Bereich referierte (vgl. KS-229, erscheint etwas später), berichtet Klaus Roman Hör aus seiner langjährigen Erfahrung als ärztlicher Leiter des regionalen Rettungsdienstes von Cham. Mir ist kein Homöopath bekannt, der bei voll ausgelasteter Praxis und verschiedener zusätzlicher Aktivitäten (siehe Kurzbiografie unten) noch regelmäßig im Notfallwagen oder Hubschrauber sitzt: Klaus R. Hör hat alles gesehen, was es an Schrecken im Bereich von Unfällen und Notfällen gibt und diese Verbindung von Erfahrungen sowohl in diesem intensiv-akutmedizinischen Bereich als auch in Homöopathie ist absolut einzigartig. In seiner homöopathischen Praxis behandelt er häufig die Folgen von Traumata und orthopädischen Überbeanspruchungen und erlebt hier in der Homöopathie eine wunderbare Möglichkeit zur Behandlung. Seine Erfahrungen sind daher für alle Homöopathen wertvoll, auch wenn sie nicht unbedingt als Rettungshelfer arbeiten.

Zentrale Themen im vorliegenden Seminar sind: die akute Anamnese, Verletzungsmuster und wichtige Mittel, Fingerknacken, Distorsionen, Luxationen, Blutungen, Schädel-Hirn-Traumata, Koagulopathien, Abszesse, Postpunktionssyndrom, Wirbelsäulenverletzungen, Steißbeinprellung, Fersensporn, Exostosen, Schlottergelenk, PHS-Syndrom, Karpaltunnelsyndrom - und viele bekannte und weniger bekannte Mittel! (Näheres im Inhaltsverzeichnis)
Der Referent
Dr. med. Klaus Roman Hör
ist als Zahnarzt und Allgemeinarzt in eigener Praxis in Waldmünchen niedergelassen. Anwendung Klassischer Homöopathie seit 22 Jahren im gesamten Behandlungsspektrum der Allgemeinmedizin, Notarzt und leitender Notarzt im Landkreis Cham, Leiter zweier Qualitätszirkel, Homöopathie und Notfallmedizin. Dozent im DZVhÄ, Mitbegründer und Moderator des 1. Homöopathischen Internetforums für Ärzte, seit 12 Jahren in der Ausbildung homöopathischer Ärzte tätig, umfangreiche Erfahrung in der Therapie chronischer Erkrankungen und Kinderheilkunde.

Von Dr. Hör finden Sie weitere Seminare hier bei uns im Sortiment

Inhalt
CD 1 (78:01)
1. Einleitung (2:36)
2. Unfälle und Homöopathie (7:23)
3. Allheilmittel Arnica / Das PECH-Schema (14:47)
4. §153 bei Verletzungen (9:03)
5. Ubi - Die Lokalisation (4:35)
6. Quid - Was spürt der Patient (7:20)
7. Quomodo - Die Modalitäten (3:36)
8. Fragen zum vollständigen Symptom (1:24)
9. Einige Verletzungsmuster und wichtige Mittel (19:23)
10. Fingerknacken: Mephitis putorius (Stinktier) (2:52)
11. Forts. Verletzungsmittel (4:59)

CD 2 (78:12)
1. Distorsionen (7:45)
2. Ruta Graveolens (4:41)
3. Ruta: Verletzung trifft ins Mark (12:38)
4. Luxationen (11:27)
5. Blutungen (3:35)
6. Arnica - Prototyp der Compositae (11:31)
7. Millefolium (1:21)
8. Die Familie der Compositae (9:14)
9. Arnica - der perfekte Körper (2:37)
10. DD Kalium Carbonicum (7:01)
11. Folgen von Commotio (6:18)

CD 3 (70:10)
1. Fall: lange zurückliegendes Trauma (3:02)
2. Arnica - Keuchhusten, Schädel-Hirn-Trauma (3:26)
3. Acidum Sulfuricum - Folge v. Blutungen (4:11)
4. Hamamelis (7:27)
5. Zusammenfassung von gestern (1:51)
6. Ledum - tiefe Verletzung, Stich oder Schuss (4:45)
7. Die Rubrik Koagulopathie (16:44)
8. Crotalus Horridus - passive Blutung nach Gerinnungshemmung (4:14)
9. Secale Cornutum (7:27)
10. Erigeron - Blutung bei Bewegung (5:39)
11. Die Familie der Lilien (Einschub) (6:08)
12. China und Blutung (1:54)
13. Träume (Einschub) (3:16)

CD4 (77:33)
1. Entzündungen / Calendula (9:32)
2. Fallbeispiel: junge Reiterin (2:02)
3. Echinacea - Entzündung mit Fieber (5:06)
4. Baptisia / DD Phytolacca (3:17)
5. Gunpowder - Die explosive Gangrän (10:08)
6. Anthrax-Nosode (8:12)
7. Abszesse (7:17)
8. Subrubriken mit Eiter (6:38)
9. Carbolicum Acidum - Phlegmone (6:44)
10. Hepar Sulfuris - Eiterung und Frieren (6:11)
11. Antimonium Tartaricum (8:14)
12. Petroleum - Phlegmone nach infiziertem Ekzem (4:06)

CD 5 (78:53)
1. Syphilinie: Inbegriff der Gewebszerstörung (14:05)
2. Amylenum nitrosum (6:40)
3. Aceticum Acidum - Atmungsprobleme bei Intubation (7:18)
4. Phosphor (11:57)
5. Postpunktionssyndrom / Beispielfall Hypericum (6:06)
6. Fall Colocynthis nach Steißbeinprellung (15:39)
7. Rhus tox. / Phytolacca (7:46)
8. Hypericum - Verletzung von nervenreichem Gewebe (4:26)
9. Kontusionen der Wirbelsäule (4:52)

CD 6 (75:30)
1. Hypericum: F.v. Zahnbehandlung und Punktion (12:13)
2. Endoskopieschäden - Staphisagria, Opium (10:25)
3. Opium - Ileus nach Laparatomien (11:43)
4. Bellis Perennis - Perforation nach Koloskopie (5:05)
5. Exostosen (9:28)
6. Osteotomien (14:27)
7. Hecla lava (0:47)
8. Spezialmittel für Fersensporn (11:20)

CD 7 (78:13)
1. Ignatia (9:38)
2. Chronische Knöcheldistorion und Schlottergelenk (5:53)
3. Reaktionsbeurteilung bei dynamischen Prozessen (6:17)
4. Phytolacca (9:18)
5. Beispielfall: fortgeschrittene Arthrose (4:48)
6. Rhododendron - Schlottergelenk (10:54)
7. Calcium Carbonicum (9:28)
8. Prunus spinosa - chronische Sprunggelenksdistorsion (10:10)
9. Calcium Phos / Ferrum Met. (7:01)
10. Bursitis (4:43)

CD 8 (78:56)
1. Natrium Mur. (6:30)
2. Sticta Pulmonaria, Calcium Fluoratum (10:00)
3. Die Potenz (3:49)
4. PHS-Syndrom - die schmerzhafte Schultersteife (6:54)
5. Beispielfall Ledum (6:33)
6. Geschichte von Rommel und den Italienern (1:38)
7. PHS Forts. (5:32)
8. Rhus Tox. (7:08)
9. Tarantula (Einschub) / Rhus Tox. Forts. (3:47)
10. Rhus Tox. Forts. - den Körper zusammenhalten (4:46)
11. Hahnemanns Mittel bei Typhusepidemie (3:54)
12. Chelidonium (7:46)
13. Weitere Mittel bei Schulter-Arm-Syndrom (7:04)
14. Syphilinum - Extremfälle von frozen shoulder (3:28)

CD 9 (77:05)
1. Ferrum Phos. (5:06)
2. Rheuma: reiches Feld für Kalisalze (1:42)
3. Magnesium Carbonicum (6:20)
4. Kalmia - scharfe, schiessende Schmerzen (6:34)
5. Zusammenfassung Schulterschmerzen (4:50)
6. Das Karpaltunnelsyndrom (11:17)
7. Guajacum (6:21)
8. Ruta - Karpaltunnel bei chronischer Überlastung (7:42)
9. Causticum (7:12)
10. Viola Odorata - Bakerzyste und CTS rechts (8:00)
11. Asarum europaeum (8:29)
12. Plumbum: Pancoast-Syndrom und Thenarmuskelatrophie (3:27)

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Notfälle und Traumata. (Hörbuch)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen