Kavouras, Jorgos

Klinisches Lungenseminar (Hörbuch)

Klinisches Lungenseminar (Hörbuch)
75,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN18352
9 CD’s (Abspieldauer: 9 Std. 45 Min.)
Kurzbeschreibung: "Mein Kind hat Husten." Dieser eigentlich recht harmlose Satz kann selbst... mehr
Produktinformationen "Klinisches Lungenseminar (Hörbuch)"
Homöopathie bei Pneumonie, Asthma und Husten
Verfügbare Downloads:
Unser Kommentar

Karlsruher Homöopathietage, Goersdorf, 20.-21. Juli 2009

Beschreibung

Kurzbeschreibung:
"Mein Kind hat Husten."
Dieser eigentlich recht harmlose Satz kann selbst erfahrenen HomöopathInnen Angstschweiß auf die Stirne treiben, denn oft ist es schwierig, den Eltern weitere Informationen über dieses Allerweltssymptom zu entlocken. So wird eine Arznei nach der anderen verordnet - manchmal ohne die geringste Wirkung. Vor diesem Problem stand auch Dr. Jorgos Kavouras zu Beginn seiner homöopathischen Praxis. Um trotzdem erfolgreich arbeiten zu können, entwickelte er neben der Schulung seiner Beobachtungsgabe vor allem eine effizientere Fragetechnik, als er eine große Kinderarzt-Praxis in Griechenland homöopathisch betreute, begleitend zur umfassenden Ausbildung bei Vithoulkas.

Ausführliche Beschreibung
"Mein Kind hat Husten."
Dieser eigentlich recht harmlose Satz kann selbst erfahrenen HomöopathInnen Angstschweiß auf die Stirne treiben, denn oft ist es schwierig, den Eltern weitere Informationen über dieses Allerweltssymptom zu entlocken. So wird eine Arznei nach der anderen verordnet - manchmal ohne die geringste Wirkung. Vor diesem Problem stand auch Dr. Jorgos Kavouras zu Beginn seiner homöopathischen Praxis. Um trotzdem erfolgreich arbeiten zu können, entwickelte er neben der Schulung seiner Beobachtungsgabe vor allem eine effizientere Fragetechnik, als er eine große Kinderarzt-Praxis in Griechenland homöopathisch betreute, begleitend zur umfassenden Ausbildung bei Vithoulkas.

Dr. Kavouras, langjähriger Schüler, später Mitarbeiter und Freund von George Vithoulkas, zieht in diesem Seminar die Bilanz seiner praktischen Erfahrungen in der Behandlung von Lungenerkrankungen wie Pneumonie, Asthma und Bronchitis. Grundlegendes Fundament für die homöopathische Behandlung für ihn ist Vithoulkas' Lehre der Krankheitsebenen, die er dem Seminar einleitend voranstellt.

Anschließend widmet sich Dr. Kavouras den verschiedenen Phasen und Verlaufsformen akuter und chronischer Lungenerkrankungen und geht dabei intensiv auf die klinische Diagnostik ein. Seiner Erfahrung nach sind je nach Stadium ganz unterschiedliche Homöopathika erforderlich. Beispielsweise verlangt die Symptomatik in der Kongestions-Phase einer Pneumonie vornehmlich Arzneien wie Aconit, Ferrum Phophoricum oder Ipecacuanha, während in der Hepatisations-Phase eher Mittel wie Bryonia oder Phosphor in Frage kommen. Doch neben den Polychresten haben auch viele kleinere Arzneien wie Ammoniacum, Lobelia oder Senega bei Lungenerkrankungen ihre speziellen Anwendungsbereiche. Hierbei glänzt Dr. Kavouras durch seine profunde Kenntnis auch solcher kleiner Arzneien.

Der Schwerpunkt des vornehmlich klinisch-praktisch orientierten Seminars liegt auf der alltäglichen Anwendbarkeit der einzelnen Mittel bei den jeweiligen Erkrankungen. In bester Tradition der Vithoulkas-Lehre arbeitet Dr. Kavouras anhand präziser Beschreibungen von Patienten in akuten Krankheitszuständen die entscheidenden Leitsymptome des Falles heraus, woran sich gegebenenfalls direkt differenzialdiagnostische Überlegungen anschließen, die schließlich zu einer wohlbegründeten Verschreibung führen, und stellt dazu exemplarisch verschiedene Fälle aus eigener Praxis vor.

Besonders wertvoll sind die vielen eingestreuten methodischen Anmerkungen zu grundsätzlichen Fragen der homöopathischen Behandlung: Wann ist der richtige Zeitpunkt zur Wiederholung einer Gabe Wie sollte die Potenzhöhe gewählt werden
In welchem Fall muss ein Akutmittel verordnet werden und wann ist ein chronisches Mittel angezeigt Was ist bei der Beurteilung des Verlaufs einer Behandlung wichtig, wenn eine Verlagerung der Symptomatik erfolgt Was bedeutet es, wenn Hautausschläge auftreten

Dr. Jorgos Kavouras ist ein international gefragter Referent, geschätzt für seine sehr lebendige Unterrichtsweise. Auch in diesem Seminar brilliert durch die Leichtigkeit, mit der er die wesentlichen Symptome eines Falles herausarbeitet und die in Frage kommenden Arzneien ge geneinander abgrenzt. Dabei legt er neben der genauen Kenntnis der Polychreste großen Wert auf den Einsatz "kleiner" Mittel, die in vielen Fällen das i-Tüpfelchen ausmachen, mit der die Heilung eines Patienten vollendet werden kann.


Besprochene Mittel in alphabetischer Reihenfolge:
Aconit, Agaricus, Ammoniacum, Ammonium Carbonicum, Antimonium Crudum, Antimonium Tartaricum, Apis, Apocynum Cannabinum, Arsenicum, Belladonna, Blatta Orientalis, Bryonia, Carbo Vegetabilis, Chelidonium, Coccus Cacti, Digitalis, Euphrasia, Ferrum Phosphoricum, Hepar Sulphuris, Hydrastis, Hyoscyamus, Ipecacuanha, Kalium Carbonicum, Kalium Nitricum, Kalium Sulphuricum, Lachesis, Lobelia, Lycopodium, Manganum, Mercurius, Natrium Sulphuricum, Opium, Phosphor, Pulsatilla, Rhus Toxicodendron, Rumex,Sambucus, Senega, Sepia, Spongia, Squilla Maritima, Stannum, Sulphur, Veratrum Viride
Der Referent:
Dr. Jorgos Kavouras, geb. 1954, praktiziert seit über 20 Jahren als Allgemeinarzt im fränkischen Pödeldorf. Er absolvierte die homöopathische Ausbildung bei George Vithoulkas und ist seit 2007 Direktor des Ausbildungsprogramms an der Internationalen Akademie für klassische Homöopathie auf Alonissos in Griechenland. Er leitet Vithoulkas' Ausbildungsprogramm in London und - gemeinsam mit Vithoulkas - auch auf Alonissos.
Er engagiert sich sehr für die homöopathische Ausbildung an Universitäten und hält regelmäßig Vorlesungen an der Universität Erlangen.
Seit 2005 wird Dr. Kavouras zu klinischen Homöopathie-Seminaren unterschiedlicher Themen in Schweden, England, Kanada und Deutschland eingeladen.

Inhalt
CD 1 (64:45)
1. Einleitung (06:39)
2. Krankheitsebenen nach Vithoulkas (12:23)
3. Pneumonie: Formen und Phasen (12:37)
4. Kongestive Phase: Aconit - Belladonna (10:53)
5. Kongestive Phase: Ferrum Phos. (09:41)
6. Zur Wirksamkeit von homöopathischen Arzneien (04:53)
7. Kongestive Phase: DD Ipecacuanha/Antimonium Tart. (07:35)

CD 2 (72:13)
1. Hepatisations-Phase: Bryonia (10:52)
2. Hepatisation-Phase: Phosphor - Veratrum Viride (12:57)
3. Hepatisation-Phase: Chelidonium (07:42)
4. Schleppender Verlauf: Natrium Sulf. (09:56)
5. Potenzwahl in akuten und chronischen Fällen (09:05)
6. Q-Potenzen - Chronische Fälle - Sterbeprozess (09:38)
7. Schleppender Verlauf: Pulsatilla (05:44)
8. Pleuritis: Senega (06:15)

CD 3 (66:55)
1. Chronische Fälle: Lobelia (09:46)
2. Erstickungsgefahr: Antimonium Tart. - Carbo Veg. (11:14)
3. Fall 1: Pneumonie - Husten-Symptome (07:25)
4. Spongia - Fallverlauf (11:33)
5. Manganum - Leitsymptome (08:18)
6. Lycopodium-Pneumonie (07:31)
7. Krise nach der Hepatisation - Arsenicum - DD Rhus-Tox. (11:05)

CD 4 (66:42)
1. Fall 2: Pneumonie - Rhus-Tox. - Arsenicum (10:45)
2. Veränderte Modalitäten - Bryonia als Folgemittel (06:12)
3. Extreme Schwäche - Stannum (05:48)
4. DD Stannum und Sepia - Folsäure (07:59)
5. Mittel bei älteren Patienten - Digitalis (11:01)
6. Ammonium Carb. - Belastungsdyspnoe, Lungenödem (05:46)
7. Antimonium Crud. - Leitsymptome (12:57)
8. Hyoscyamus - Leitsymptome (06:11)

CD 5 (47:36)
1. Fall 3: Husten - Rumex (07:11)
2. Fall 4: Husten - Coccus Cacti (09:01)
3. Wann wird eine Arzneigabe wiederholt (08:14)
4. Fragen: Arzneimittelwechsel - Erstverschlimmerung (09:51)
5. Zu häufige Wiederholungen - Symptomverlagerung (07:49)
6. Verlaufsbeurteilung bei Hautausschlägen (05:27)

CD 6 (61:07)
1. Fall 5: Pneumonie - Stannum/Sulphur/Calcium Carb. (05:54)
2. Rezidiv: Stannum - Ödeme: Apocynum (08:48)
3. Fallverlauf: Lachesis (06:45)
4. Fallverlauf: Phosphor - Sulphur (07:29)
5. Fallverlauf: Herzinfarkt (06:20)
6. Fallverlauf: Carbo Veg./Opium/Digitalis/Antimonium Tart. (11:23)
7. Prädispositionen (04:09)
8. Fragen (10:16)

CD 7 (67:26)
1. Homöopathie und die Influenza-Pandemie (10:52)
2. Akutmittel bei Asthma - Kalium Carb. (13:02)
3. Kalium Nitr. - DD zu Kalium Carb. (07:39)
4. Kalium Nitr. - Leitsymptome (11:06)5. Blatta Orientalis - Lachesis (10:35)
6. Natrium Sulf. - Leitsymptome (09:20)
7. Sambucus - Leitsymptome (04:49)

CD 8 (66:18)
1. Allopathika und Homöopathische Asthma-Therapie (03:46)
2. Fall 6: Asthma und Hypertonie (09:01)
3. Fall 6: Repertorisation - Mercurius (05:59)
4. Fallverlauf nach Einmalgabe (08:45)
5. Nachbetrachtung - Placebogaben (11:17)
6. Fallverläufe bei Chronischen Krankheiten - Fragen (08:58)
7. Husten - Welche Fragen sind wichtig (08:28)
8. Spongia-Husten (05:24)
9. Squilla-Husten (04:37)

CD 9 (68:56)
1. Kalium Sulf.-Husten (07:03)
2. Husten bei Ammoniacum/Hydrastis/Manganum/Euphrasia (09:09)
3. Schichtenmodell und Husten - Hepar Sulf. (10:53)
4. Rumex-Husten (07:07)
5. Coccus Cacti-Husten (05:11)
6. Fall 7: Rasselhusten - Kalium Sulf. (02:40)
7. Fall 8: Schlaflosigkeit durch Husten - Agaricus (08:16)
8. Fallverlauf - Rumex (06:04)
9. Abschließende Fragen (12:28)

Zusammenstellung
9 CDs:

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Klinisches Lungenseminar (Hörbuch)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen