Fraser, Peter

Spinnen in der Homöopathie

Spinnen in der Homöopathie
19,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN18554
88 S., geb.
Band 1 der Schriftenreihe "Zwischen Himmel und Erde"
Der Verlag schreibt: Spinnen sind eine bedeutende Mittelgruppe in der Homöopathie. Sie stehen... mehr
Produktinformationen "Spinnen in der Homöopathie"
Grenzgänger zwischen Himmel und Erde.
Verfügbare Downloads:
Beschreibung

Der Verlag schreibt:
Spinnen sind eine bedeutende Mittelgruppe in der Homöopathie. Sie stehen für Nervosität und Ruhelosigkeit, sie sind manipulativ und skrupellos. Sie haben sich bei einer Vielzahl von Erkrankungen bewährt, von ADHS und Aggressivität bis zu Krämpfen und Nekrosen.

Obwohl es eine Vielzahl an Spinnenmitteln gibt, die geprüft wurden, ist es doch oft schwer, diese zu unterscheiden.

Der englische Homöopath Peter Fraser vermag in wenigen Sätzen die Essenzen dieser hochinteressanten Mittelgruppe zu skizzieren und die einzelnen Mittel klar voneinander zu differenzieren. Das Werk umfasst 16 Spinnenmittel. Dabei beschreibt der Autor neben bekannten Spinnen wie der Tarantel, Tarentula hispanica, und der Schwarzen Witwe, Latrodectus mactans, auch weniger bekannte Mittel wie die Große Zitterspinne Pholcus phalangoides, die hochgiftige Sydney-Trichternetzspinne, Atrax robustus, und die Spinnenfressende Springspinne, Portia fimbriata.

Gekonnt zieht er Parallelen zwischen Verhalten und Lebensraum der Spinnen und deren homöopathischen Eigenarten. Dies vereinfacht ungemein das Studium der Mittelbilder.

Die Schriftenreihe „Wandel zwischen den Lebensräumen“ umfasst Mittel wie Spinnen, Schlangen und Vögel, die sich zwischen den Lebensräumen Meer, Erde, Himmel und Unterwelt bewegen. Das Verständnis dieser Dynamik hilft dabei, die Gruppe zu begreifen und die feinen Unterschiede zwischen ihren Mitgliedern aufzuspüren.

„Peters Buchserie ist eine Offenbarung. Ich kenne kein anderes homöopathisches Buch, das so viel Wissen für so wenig Geld bietet! Peters Bücher haben meine Praxis inspiriert und meinen Patienten Gutes getan.“
Geoff Johnson

Wie unterscheidet sich Tarentula von anderen Spinnen
„Theridion ist zerrissener und unentschlossener, Mygale ist überheblicher und überspannter, Aranea diadema ist organisierter und leistungsfähiger und Latrodectus mactans hat mehr Angst.“
Peter Fraser

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Spinnen in der Homöopathie"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen