Master, Farokh J.

Die Homöopathie der Schlangenmittel

1
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
49,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel ist zur Zeit nicht sofort lieferbar. Wir merken Ihre Bestellung vor und liefern sofort nach Erscheinen.

  • SUN18100
456 S., geb.
Der Verlag schreibt Das wohl ausführlichste Buch über die homöopathische Anwendung der... mehr
Produktinformationen "Die Homöopathie der Schlangenmittel"
Ein umfassendes Kompendium der wichtigsten 22 Schlangenmittel mit Prüfungen, Leitsymptomen und Fällen
Verfügbare Downloads:
Unser Kommentar

Farokh Master beschreibt die homöopathische Anwendung  und die Gemeinsamkeiten von 22 Schlangenmitteln. Deren Beschreibung enthält übersichtliche Leitsymptome, Prüfungssymptome und häufig Fallbeispiele und wichtige Differenzialdiagnosen. Weiterhin findet man Angaben zur Anatomie, Biologie und Taxonomie der Schlangen, sowie deren mythologische Bedeutung und wie sie als Symbol in Träumen gedeutet werden können.

Beschreibung

Der Verlag schreibt
Das wohl ausführlichste Buch über die homöopathische Anwendung der Schlangenmittel. Farokh Master ist einer der erfahrensten homöopathischen Ärzte und behandelt oft auch schwerste Krankheiten. Hierbei setzt er mit großem Erfolg verschiedenste Schlangenmittel ein.
In seinem umfassenden Werk beschreibt er ausführlich 22 Schlangenmittel. Das Buch enthält Kapitel zur Anatomie, Biologie und Taxonomie der Schlangen und erläutert die Rolle von Schlangengiften in der modernen Forschung.
Schlangen sind gefährlich und faszinierend zugleich. Sie nehmen in vielen Kulturen eine wichtige Stellung ein. Farokh Master beschreibt die mythologische Bedeutung der Schlange und wie sie als Symbol in Träumen gedeutet wird.
Im Hauptteil beschreibt Farokh Master die homöopathischen Gemeinsamkeiten der Schlangenmittel und geht dann auf die einzelnen Schlangen ein. Deren Beschreibung enthält übersichtliche Leitsymptome, Prüfungssymptome und häufig Fallbeispiele und wichtige Differenzialdiagnosen.
Folgende Schlangenmittel werden beschrieben:
Boa constrictor (Abgottschlange), Bothrops alternatus (Halbmond-Lanzenotter), Bothrops atrox (gewöhnliche Lanzenotter), Bothrops lanceolatus (Martinique-Lanzenotter) und Bothrops jararacussu (Jaracussu-Lanzenotter), Bungarus fasciatus (gebänderter Krait), Cenchris contortrix (Breitband-Kupferkopf), Cerastes cerastes (Wüsten-Hornviper), Clotho arietans (Puffotter), Crotalus cascavella (Schauerklapperschlange), Crotalus horridus (Wald-Klapperschlange), Dendroaspis polylepis (schwarze Mamba), Echis carinatus (Sandrasselotter), Elaps corallinus (Korallenotter), Hydrophis cyanocinctus (Streifenruderschlange), Lachesis muta (Buschmeister), Naja (Kobra), Oxyuranus scutellatus (östlicher Taipan), Python regia (Königspython), Toxicophis pugnax (Moccasinschlange), Vipera aspis (Aspisviper) und Vipera berus (Kreuzotter). Der Anhang bietet eine alphabetische Schnellübersicht über die klinischen Symptome mit Mittelvergleichen.
Ein umfassendes Handbuch über diese faszinierende und gleichzeitig potente Mittelgruppe.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Homöopathie der Schlangenmittel"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen