Bhanja, K. C.

Masterkey zur homöopathischen Materia medica

1
75,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN14031
659 S., geb.
Der Verlag Eine hervorragende im Geiste C.M.Boger's verfasste Materia Medica, die die... mehr
Produktinformationen "Masterkey zur homöopathischen Materia medica"
Verfügbare Downloads:
Unser Kommentar

Der Blick fürs Wesentliche - Ein Buch für Studium und Praxis.
Diese Materia Medica besticht durch seine didaktisch überaus gelungene ZUsammenstellung der Symptome. Nicht nach dem üblichen Kopf-zu-Fuß-Schema sondern nach zentralen Themen der Arznei werden die Symptome gruppiert. So wird der Genius der Arzneien in der Tradition C.M. Bogers sichtbar.

Beschreibung

Der Verlag

Eine hervorragende im Geiste C.M.Boger's verfasste Materia Medica, die die Charakteristika der Arzneien herausarbeitet.
Ein Lern- und Praxisbuch wie man es sich wünscht und nicht häufig findet.
Mit der Übersetzung des Masterkey to Homoeopathic Materia Medica des indischen Homöopathen K. C. Bhanja wird die deutschsprachige homöopathische Literatur um ein ganz und gar eigenständiges Werk erweitert.
Die methodische Grundlage des Masterkey, in dem Bhanja 265 homöopathische Mittel darstellt, bildet das von C. M. Boger perfektionierte Konzept vom Genius der Arznei. Dieser Ansatz strebt ein Verständnis der homöopathischen Arzneien auf Basis ihrer allgemeinen Charakteristika an - derjenigen Symptome also, die wie ein roter Faden die gesamte Symptomenreihe eines Mittels durchziehen.
Um das Genius-Konzept auch formal adäquat umsetzen zu können, gibt Bhanja in seiner Materia medica das traditionelle Kopf-zu-Fuß-Schema auf und ersetzt es durch ein Ordnungsprinzip der allgemeinen Genius-Charakteristika der Arzneien: Entsprechend findet sich das Symptomenmaterial einer Arznei im Masterkey nicht mehr auf Abschnitte wie "Gemüt", "Kopf" oder "Abdomen" verteilt, sondern wird Überschriften wie z.B. "Brennen", "Langsamkeit", "Schärfe" oder "Rechts" zugeordnet.
Diese Elemente einer Materia medica der Geniussymptome verbindet Bhanja gekonnt mit der Darstellung der charakteristischen Geistes- und Gemütssymptome und der partikularen Keynotes der Arzneien. Auf diese Weise ent-stehen ebenso prägnante wie faszinierende Arzneimitteldarstellungen, die das Verständnis der Arzneien aus der Individualität ihrer allgemeinen Wirkungen heraus ermöglichen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Masterkey zur homöopathischen Materia medica"
13.01.2017

Didaktisch überzeugend - So lernt man Materia Medica!

Meine ersten Arzneimittel lernte ich mit dem Nash, Allen, Mezger, Boericke und Vithoulkas kennen, wie so manch anderer sicher auch. Jahre später erst lernte ich den 'Bhanja' in dt. Übersetzung kennen und schnell schätzen. Mir war sofort klar, dass der 'Masterkey von Bhanja' mit seiner überzeugenden didaktischen Herangehensweise mir am Anfang meiner Ausbildung sehr geholfen hätte und einen hervorragenden Einstieg ins Arzneimittelstudium eröffnet. Er versammelt die großen Themen der Arznei in guter Verbindung mit zahlreichen Detailsymptomen der Arzneien. Auch der anfänglich schwere Zugriff aufs Repertorium (Synthesis) wird leichter, weil die Symptomensprache im Bhanja dem des Repertoriums ähnelt. Habe ich eine Arznei nicht mehr so vor Augen, meist wegen zu geringer Anwendung in der Praxis, schaue ich auch heute noch zuerst einmal in den 'Masterkey von Bhanja' und gewinne einen vorzüglichen Überblick über die Hauptwirkungen der Arznei. Zusammen mit der hervorragenden Übersetzung und Bearbeitung vom Verlag Ahlbrecht gehört der 'Bhanja' nach wie vor zu meinen Lieblingsbüchern der Materia Medica.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
Zuletzt angesehen