Weber, Georg Adolph

Weber's Systematik der nicht antipsorischen Arzneimittel (2 Bd.)

1
179,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN15879
1.500 S., geb.
Ergänzung zu Weber’s Werk ‘Systematik antipsorischen Arzneimittel‘
Der Verlag Eines der ersten Werke der Homöopathie, welches die Arzneimittellehre der nicht... mehr
Produktinformationen "Weber's Systematik der nicht antipsorischen Arzneimittel (2 Bd.)"
in ihren reinen Wirkungen
Verfügbare Downloads:
Beschreibung

Der Verlag
Eines der ersten Werke der Homöopathie, welches die Arzneimittellehre der nicht antipsorischen Arzneien zur praktischen Anwendung gebracht hat. Differentialdiagnose der homöopathischen Arzneimittel nach Lokalisation und Empfindungen. Eine wunderbares Werkzeug zur Differenzierung und sichereren Wahl des nicht antipsorischen homöopathischen Arzneimittels. Die Arzneimittel wurden alphabetisch geordnet und an die international gültigen Abkürzungen angepasst.

Der Verlag
Unser Ziel als Verlag für homöopathische Literatur ist es Lesern, Dozenten, wissenschaftlich Tätigen und Praktikern der Homöopathie schwer aufzufindende bzw. gering verbreitete homöopathische Bücher aus dem 19. Jahrhundert anzubieten.
Da diese Literatur, wegen ihrer Seltenheit meist nicht als Kopie zur Verfügung stand, mußte das gesamte Werk von Hand übertragen werden. Hierbei wurde möglichst auf originalgetreue Übertragung geachtet. Nur in ganz wenigen Fällen wurde, wegen mißverständlicher Darstellung, das Originalsymptom aus der Arzneimittellehre eingefügt. Da es sich in diesem Werk um die Neuordnung der sogenannten Erstwirkungen handelt, wurde auf die Übertragung von Zeitangaben größtenteils verzichtet. War in einer Zeitangabe aber eine mögliche Modalität enthalten, so wurde dieselbe selbstverständlich übertragen. 
Da Arzneimittelbeschreibungen und -abkürzungen in der Frühphase der Homöopathie nicht einheitlich waren – jeder Autor kürzte nach seinen Vorstellungen ab – wurden in diesem Werk die ursprünglichen Arzneiabkürzungen durch die heute international gültigen Abkürzungen für homöopathische Arzneimittel ersetzt. Weiterhin wurden die Arzneimittel gegenüber dem Originalwerk alphabetisch geordnet. 
Diskrete Veränderungen wurden stillschweigend eingefügt, wie Schreib- bzw. einzelne Übertragungsfehler aus den Originalsymptomen. Ansonsten wurde der Originalwortlaut beibehalten, da einzelne grammatikalische und semantische Darstellungen im gleichen Werk oft unterschiedlich gehandhabt wurden.Gegenüber dem Originalwerk haben wir ein detailliertes Inhaltsverzeichnis zum Auffinden der Zeichen angefügt. 
Wir waren bei der handschriftlichen Übertragung des Werkes in die vorliegende Form sehr bemüht Rechtschreib- und Übertragungsfehler zu vermeiden, um die Sprache der frühen Homöopathen nicht zu verfälschen. Als Grundlage dieses Werkes wurde das Exemplar aus „Deutsche Zentralbibliothek für Medizin“, Köln, verwendet. Möge dieses Werk, wie schon in der Frühzeit der Homöopathie, dazu beitragen, die homöopathische Differentialdiagnose einfacher zu gestalten.



*** Hier zur Leseprobe ***

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Weber's Systematik der nicht antipsorischen Arzneimittel (2 Bd.)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen