Quast, Carolin

Homöopathische Konstitutionsmittel für Hunde (eBook)

Homöopathische Konstitutionsmittel für Hunde (eBook)
44,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

Auswahl EPUB oder PDF:

  • SUN10532
172 S., eBook, Auflage 2013
für PC/MAC/eReader/Tablet (mit Adobe DRM)
Der Verlag Spröder Stoff zum Leben erweckt! Welches Mittel hilft Benni, dem selbstbewussten... mehr
Produktinformationen "Homöopathische Konstitutionsmittel für Hunde (eBook)"
in 22 Cartoons
Verfügbare Downloads:
Unser Kommentar

eBooks werden nur nach Vorkasse des Rechnungsbetrages ausgeliefert und sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Umtausch bei Nichtgefallen oder eine Rückgabe von eBooks aufgrund fehlender Systemvoraussetzungen ist nicht möglich. Weitere eBook-Infos finden Sie bei den Leseproben.

Beschreibung

Der Verlag
Spröder Stoff zum Leben erweckt!
Welches Mittel hilft Benni, dem selbstbewussten Jack-Russell-Terrier? Welches dem übergewichtigen Mastino Rocco?
Mit den witzigen Cartoons von Julia Drinnenberg wird Ihnen die Entscheidung erleichtert.
Für Einsteiger und Fortgeschrittene der Tierhomöopathie bietet das Buch neue Einblicke und hilft, Konstitutionsmittel auf humorvolle und lebendige Weise zu erkennen.
Sie werden schnell merken, wie leicht es Ihnen fällt, Patienten konstitutionell einzuordnen - ohne lange darüber nachdenken zu müssen.
Mit Cartoons stets im Bilde!

Textauszug
Antimonium crudum (Stibium sulfuratum nigrum)
Typ
Der Antimonium-crudum-Hund ist fast immer übergewichtig, aber auch der eher magere Typ kommt vor.
Gebellt wird relativ wenig, allerdings in einer unangenehm rauen, ungleichmäßigen Tonlage.
Blitz machte seinem Namen keine Ehre. Er war ein sehr fauler und träger Hund. Die Rasse ließ sich nicht mehr definieren, mehrere große Hunde hatten bei ihm ihren Genpool ausgeschüttet. Von der Größe her etwas mehr wie ein Schäferhund mit dunklem, langem, dichtem Fell, aber nicht ganz so wie bei einem Neufundländer. Das Alter war auf sieben Jahre geschätzt worden, da Blitz erst wenige Monate vorher aus dem Tierheim zu seinem neuen Herrn gekommen und über das Vorleben nichts bekannt war.
Das aktuelle gesundheitliche Problem war bei Blitz die Harninkontinenz. Die Ellbogen- und Kniegelenke waren leicht geschwollen, Gicht und Arthritis bereits im Tierheim vom behandelnden Tierarzt festgestellt worden.
Viel wichtiger waren auch die psychischen Symptome. Blitz wurde, um mir das Eintreten in die Wohnung überhaupt zu ermöglichen, mit der Leine an der Heizung in der Küche angebunden. Von dort aus verbellte er mich wütend und mit gefletschten Zähnen. Ziemlich nervös überlegte ich mir, wie sich wohl die körperliche Untersuchung bewerkstelligen lassen sollte.
Der alleinstehende ältere Halter gab an, dass Blitz sich bei jedem Besucher (auch wenn nur der Briefträger klingelte) so benehmen würde. Das mache ihm aber nichts aus, denn er lebe sowieso sehr zurückgezogen und außerdem würde Blitz ansonsten sehr viel schlafen. Nun ja, jeder Topf findet wohl irgendwann seinen Deckel.
Während der Besitzer Blitz fest im Griff hatte (und v. a. seine Schnauze mit einer Hand umklammerte), konnte ich ihn untersuchen. Kaum fertig geworden, trat ich schnell außer Reichweite, denn Blitz hatte sich aus Herrchens Umklammerung befreit, versuchte zuerst mich zu beißen, da ich aber nicht mehr erreichbar war, schnappte er nach dem Arm seines Halters, der sich auch schnell aus der Gefahrenzone zurückzog und meinte, dass sich Blitz schon bald wieder beruhigen würde, wenn ich weg wäre und er es eben nicht leiden konnte, angefasst zu werden. Dies und die verdickten, splitternden Krallen räumten auch den letzten Vorbehalt aus, dass es sich vielleicht doch nicht um einen Antimonium-crudum-Hund handeln könnte.
Blitz Allgemeinzustand, vor allem aber die Harninkontinenz, besserten sich auf die Gabe dieses Mittels sehr; allerdings musste in regelmäßigen Abständen eine Wiederholung durchgeführt werden.
Körperliche Konstitution
Extreme Temperaturen (egal ob Frost oder Hitze) werden schlecht vertragen. Im Freien und im Liegen fühlen sich diese Hunde noch am wohlsten.
Gemütslage
Vertreter dieses Konstitutionstyps sind nicht gerade beliebt, äußerst aggressiv, launisch, reizbar und störrisch.
Vor allem ältere oder kranke Antimonium-crudum-Hunde machen permanent einen vollkommen erschöpften Eindruck. Lässt man sie in Ruhe, schlafen sie ausgesprochen viel und verbringen, besonders bei heißem Wetter, nach Möglichkeit den ganzen Tag im Liegen. Sie machen einen müden trübsinnigen Eindruck.
Verhalten
In der Familie
Ein richtiger Störenfried, der sich von Fremden keinesfalls und manchmal auch vom Halter nicht anfassen lässt. Hier wird evtl. sogar ohne Vorwarnung zugebissen. Auch auf Augenkontakt wird aggressiv reagiert.
Kein Hund für eine Familie mit Kindern!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Homöopathische Konstitutionsmittel für Hunde (eBook)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen