Boger, Cyrus Maxwell

Synoptic Key zur homöopathischen Materia medica

Synoptic Key zur homöopathischen Materia medica
65,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN10618
537 Seiten, geb., 3. Auflage 2012
Neuübersetzung unter Berücksichtigung der ursprünglichen Gliederung des Werkes.
Mit dieser Neuübersetzung liegt nun endlich auch eine deutschsprachige Ausgabe von C. M. Bogers... mehr
Produktinformationen "Synoptic Key zur homöopathischen Materia medica"
Verfügbare Downloads:
Unser Kommentar

Diese Ausgabe des Synoptic Key gliedert sich in 3 Abschnitte - einem kurzgefaßten Repertorium, einer Materia-medica-Synopse der allgemeinen und partikularen Charakteristika von mehr als 300 Arzneien sowie der Supplemental Reference Table (SRT), einem umfangreichen Ergänzungsregister.
Bogers SK-Konzept sieht die permanente Interaktion aller drei Werkteile vor, wobei dem SRT-Register eine übergreifende, verbindende Funktion zukommt.Ein derartiges Konstrukt ist in der gesamten homöopathischen Literaturgeschichte einmalig.
C. M. Bogers Synoptic Key ermöglicht eine sichere Arzneiwahl auf Basis der charakteristischen Symptome des Falles: In Abhängigkeit von der gegebenen Symptomatik können sowohl generalisierte Allgemeinsymptome als auch hochgradig charakteristische Zeichenkombinationen repertorial erfaßt werden. Die weitere Differenzierung des über die Einstiegsrubrik(en) gewonnenen Arzneimittelpools erfolgt unmittelbar über den Materia-medica-Teil, der eine schnelle Überprüfung der Kongruenz von Krankheits- und Arzneimittelbild gestattet. Die ebenso übersichtlichen wie prägnanten Arzneimitteldarstellungen der SK-Synopse stellen zugleich eine wertvolle Orientierungshilfe beim Studium der homöopathischen Materia medica dar.

Beschreibung

Mit dieser Neuübersetzung liegt nun endlich auch eine deutschsprachige Ausgabe von C. M. Bogers Synoptic Key vor, die die originale, dreiteilige Struktur des Werkes beibehält und damit überhaupt erst die Umsetzung von Bogers SK-Konzept in der Praxis ermöglicht. Das Synoptic Key besteht aus einem kurzgefaßten Repertorium, einer Materia-medica-Synopse der allgemeinen und partikularen Charakteristika von mehr als dreihundert der wichtigsten homöopathischen Arzneien sowie der Supplemental Reference Table (SRT), einem umfangreichen Ergänzungsregister. Dieses erst in den letzten Jahren in seiner Komplexität zunehmend verstandene SRT-Register enthält repertoriale Elemente und hat zugleich Index- und Verweisfunktion auf die beiden erstgenannten Abschnitte. Bogers SK-Konzept sieht die permanente Interaktion aller drei Werkteile vor, wobei dem SRT-Register eine übergreifende, verbindende Funktion zukommt. Ein derartiges Konstrukt ist in der gesamten homöopathischen Literaturgeschichte einmalig. C. M. Bogers Synoptic Key ermöglicht eine sichere Arzneiwahl auf Basis der charakteristischen Symptome des Falles: In Abhängigkeit von der gegebenen Symptomatik können sowohl generalisierte Allgemeinsymptome als auch hochgradig charakteristische Zeichenkombinationen repertorial erfaßt werden. Die weitere Differenzierung des über die Einstiegsrubrik(en) gewonnenen Arzneimittelpools erfolgt unmittelbar über den Materia-medica-Teil, der eine schnelle Überprüfung der Kongruenz von Krankheits- und Arzneimittelbild gestattet. Die ebenso übersichtlichen wie prägnanten Arzneimitteldarstellungen der SK-Synopse stellen zugleich eine wertvolle Orientierungshilfe beim Studium der homöopathischen Materia medica dar.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Synoptic Key zur homöopathischen Materia medica"
15.01.2017

Ein Stadtplan in den verschlungenen Gassen und Wegen der Homöopathie

Die ersten Jahre sammelte ich vielerlei Wissenswertes aus unterschiedlichsten Bereichen der Homöopathie. Mit der Zeit wuchs mein Bedürfnis nach Ordnung und Aufräumen, aber wie und nach welchen Gesichtspunkten. Zu wenig konnte ich durch eigene Praxis verifizieren und musste mich mehr und mehr zweifelnd all den Anschauungen doch nähern und zumindest befristet anvertrauen. Neben der Lust an neuen immer noch ein wenig mehr versprechenden Konzepten wuchs bei mir eine Verunsicherung heran und die Sehnsucht, wie man wohl die Spreu vom Weizen trennen könnte und irgendwie alles unter den einen Hut der einen Homöopathie bringen könnte. Mehr und mehr Fragen türmten sich auf und die Flucht nach vorne war kein Ausweg mehr. Und dann lernte ich ein wenig die Homöopathie C.M. Bogers kennen und spürte, dass dieser Homöopath sein Leben auch meinen Fragen an die Homöopathie gewidmet hat und eine Idee von der Homöopathie gelebt und gelehrt hat, die gleichermaßen Platz für Präzision (Analyse) und offene Weite (Synthese) ermöglicht und einfordert. Damit bündelte er das homöopathische Wissen seiner Zeit u.a. in Gestalt zweier an Umfang kleiner Werke, dem 'Synoptic Key' und der 'General Analysis'. Für mich sind beide Bücher wie ein Stadtplan durch die engen und zum Teil dunklen Gassen und Winkel der Homöopathie. Als Suchender (des Simile) hat zuerst einmal der Ordnungsaspekt dieser Bücher seinen besonderen Reiz auf mich gehabt, da z.B. die Materia Medica Snopse sich wie eine Wanderkarte durch den unendlich großen Garten unseres Arzneischatzes lesen lässt. Doch diese Wanderkarte ermöglicht auch ein Vordringen in unbekanntes Neuland und genau dazu ruft uns C.M. Boger ebenso auf mit seinem Lebenswerk. Wer genaueres über die Werke C.M. Bogers erfahren möchte, findet in den Leseproben vom Verlag Ahlbrecht vorzügliche Einführungen der jeweiligen Werke. Neben den Kurzwerken 'Synoptic Key' und 'General Analysis' möchte ich besonders auf den Titel von Norbert Winter hinweisen 'Cyrus Maxwell Boger und das Erbe der amerikanischen Homöopathie', in dem bei aller notwendigen Pragmatik der Homöopathie es mehr um die Biographie C.M. Bogers und seinem Ringen um die Kernfragen der Homöopathie geht. Der Umgang mit diesen offenen Fragen (nicht die vorschnellen Antworten) machen aus einer Heiltechnik die von uns so geschätzte Heilkunst. Also unbedingt lesen, berühren lassen, nachdenken und dann kommt das Handeln von ganz alleine.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen