Homöo-Rätsel

08.04.2011: Junge, 17 Jahre.
Hat sich wohl vor einer Woche erkältet und ist bereits seit mehreren Tagen
krank.
Hauptbeschwerde: Husten; Auswurf nur morgens, gelb bis gelb-grün;
Hustenreiz im Bereich von Kehlkopf oder Halsgrube; Husten nachts trokken,
Pat. erwacht gegen Mitternacht oder auch gegen 2 Uhr wegen des
Reizhustens; Trinken lindert den Hustenreiz etwas; tagsüber vergleichsweise
wenig Husten; Pat. hat inzwischen vom Husten Muskelkater im
Bauch.
Nasenabsonderung: Mal klar, mal gelb, mal braun bzw. rostfarben.
Schmerzen hinter dem rechten Auge, auswärts stechend, Bücken <.
Seit der Erkrankung auffallend viele Pickel im Gesicht (Stirn, Nase, Oberlippe,
Kinn), die wehtun.
Kein Fieber, auch ansonsten keine Veränderungen zum gesunden Zustand.
Verordnung und Verlauf:
____________ C30 (Spagyros), 2 Globuli auf ein halbes Glas Wasser, 3
Tage lang einmal täglich einen Teelöffel.
Rückmeldung am 11.04.2011: Bereits nach der ersten Einnahme beinah
sofort einsetzende Besserung. Aktueller Zustand: Kein Reizhusten, kein
Auswurf mehr; Nasenabsonderung fast weg; Pickel im Gesicht deutlich
zurückgegangen; Allgemeinbefinden wesentlich besser, mehr Energie
etc.
Es war keine weitere Arzneigabe mehr erforderlich.
(Seminarskript von Dr- Jens Ahlbrecht G.H.G. Jahr Hdb. Hauptanzeigem)