Merleau-Ponty, Maurice

Das Sichtbare und das Unsichtbare

Das Sichtbare und das Unsichtbare
41,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN10973
391 S., geb., 3. Auflage 2004
Aus d. Franz. v. Regula Giuliani u. Bernhard Waldenfels
Der Verlag Der Gedanke, dass jede Präsenz mit Absenz durchsetzt ist und jedes Selbe ein anderes... mehr
Produktinformationen "Das Sichtbare und das Unsichtbare"
Übergänge
Beschreibung

Der Verlag
Der Gedanke, dass jede Präsenz mit Absenz durchsetzt ist und jedes Selbe ein anderes bleibt, begegnet uns nicht erst bei Derrida, sondern schon in Merleau-Pontys später Ontologie. Die Suche richtet sich hier auf ein Unsichtbares, das dieser Welt selbst zugehört und ihr Struktur und Relief gibt, und auf ein Nichtsehen, das sich dem Bewusstseinsfeld selbst einschreibt als blinder Fleck, der jeder Welt- und Selbstverfügung spottet. Das Sein bekommt Risse. Es ist nicht vor uns, sondern um uns, eher Element als Gegenstand. Fassen lässt es sich nur indirekt, in den Höhlungen, Kreuzungsstellen und Verschachtelungen dessen, was uns in der Erfahrung begegnet.

Maurice Merleau-Ponty (1908-1961), einer der großen Phänomenologen des 20. Jahrhunderts, war Professor für Philosophie in Lyon, an der Sorbonne und zuletzt am Collège de France in Paris; zusammen mit J.-P. Sartre gab er die Zeitschrift Les temps modernes heraus.
 
Aus dem Inhalt
1. Reflexion und Fragen
2. Fragen und Dialektik
3. Fragen und Anschauung
4. Die Verflechtung, der Chiasmus
5. Anhang
5.1 Das vor-objektive Sein: Die solipsistische Welt
5.2 Die Gegenwart, Das Ding und das Etwas
 
 
 
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Das Sichtbare und das Unsichtbare"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen