Bi-Yan-Lu

Aufzeichnungen vor smaragdener Felswand

Aufzeichnungen vor smaragdener Felswand
34,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar !

  • SUN10996
704 S., kart., 1. Auflage 2013
Übersetzung aus d. Chines. u. Kommentar: Roloff, Dietrich
Der Verlag - Eine außergewöhnliche Sichtweise auf den Klassiker der Zen-Literatur unter... mehr
Produktinformationen "Aufzeichnungen vor smaragdener Felswand"
Die 100 Kôan des Hekiganroku
Beschreibung

Der Verlag
- Eine außergewöhnliche Sichtweise auf den Klassiker der Zen-Literatur unter Berücksichtigung neuester Erkenntnisse der Forschung zur Geschichte des chinesischen Zen
- Neuübersetzung aus dem Chinesischen auf Basis der kritischen Bi-yan-lu-Ausgabe von Ito Yuten, die sich an Dogens "Abschrift der einen Nacht" orientiert

Dieses Buch eröffnet einen ganz neuen Blick auf den Klassiker der Zen-Literatur schlechthin, das Bi-yan-lu, japanisch Hekiganroku, die "Aufzeichnungen vor smaragdener Felswand": Erstmals werden die Ergebnisse der jüngeren und jüngsten Forschung zur Geschichte des chinesischen Zen einbezogen; erstmals basiert eine Neuübersetzung auf einer chinesischen Vorlage, die dem verloren gegangenen Original näher kommt als alle bisherigen Übertragungen; erstmals werden die zahlreichen Verbindungen zu den späteren großen Koan-Sammlungen Cong-rong-lu/Shoyoroku und Wu-men-guan/Mumonkan offengelegt und erstmals bildet die Nähe des chinesischen Zen zur weitaus älteren Lehre vom DAO den bestimmenden Hintergrund ausführlicher Koan-Kommentare. "Eine besondere Überlieferung außerhalb der Lehre", so hat sich das japanische Zen seit seinen chinesischen Anfängen selbst definiert. "Eine besondere Deutung außerhalb der herkömmlichen Sichtweisen", so wäre die Neuübersetzung des Bi-yan-lu zu charakterisieren, die Dietrich Roloff hier vorlegt. In dieser Ausgabe tritt die besondere Radikalität der Versenkungspraxis hervor, die das Zen von allen anderen Formen der Meditation grundsätzlich unterscheidet.

Autoreninfo

Dietrich Roloff, Dr. phil, hat in frühen Jahren zur antiken Philosophie vor allem über Platon und Plotin publiziert. Später hat er sich, angestoßen vom Shibayama-Zenkeis, Comments on the Mumonkan, dem Zen-Buddhismus der Rinzai-Tradition zugewandt und 1999 eine eigene, kommentierte Übersetzung des chinesischen Originals Wu-men-guan vorgelegt. 2008 hat er eine mit ausführlichen Erläuterungen versehene Übersetzung der gleichfalls chinesischen Kôan-Sammlung Cong-rong-lu (Shôyôroku) folgen lassen.
 


Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Aufzeichnungen vor smaragdener Felswand"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen