Hafner, Katharina

Homöopathie am Ende des Lebens

  • SUN11311
Gauting
Weitere Infos und Anmeldung Akademie für Homöopathie, Grubmühlerfeldstr. 14 a, 82131 Gauting,... mehr
Produktinformationen "Homöopathie am Ende des Lebens"
16. März 2019
Beschreibung

Weitere Infos und Anmeldung
Akademie für Homöopathie, Grubmühlerfeldstr. 14 a, 82131 Gauting, Tel.: 089 / 89 99 960
seminare@homoeopathie-akademie.de
http://www.homoeopathie-akademie.de/de/seminare.html


Homöopathie am Ende des Lebens
mit Katharina Hafner, HP
16.03.2019
Das Seminar basiert auf jahrelangen Erfahrungen homöopathischer und pflegerischer Begleitung von Palliativpatienten und deren Angehörigen. Anhand von aussagekräftigen Fallbeispielen aus der täglichen Praxis werden viele Themen besprochen.
So wie mit der Geburt der Beginn des  Lebens besondere Beachtung findet, ist auch der Tod ein wichtiger Bestandteil  menschlichen Lebens, der mit Würde und Achtung gesehen, begleitet und beendet werden sollte. In diesem Sinne kann die Klassische Homöopathie am Sterbebett einen wichtigen Beitrag leisten, um Ängste, Beschwerden und Schmerzen zu lindern oder gar zu nehmen. Sie hilft den Betroffenen sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene, indem sie den Sterbenden die Schmerzen nimmt und ihnen den Umgang mit dem Tod erleichtert. Dies gilt in ähnlicher Weise auch für die Angehörigen. Sie können ebenfalls von einer homöopathischen Behandlung profitieren. Oft sind die Angehörigen die wichtigsten Wegbegleiter eines Sterbenden, sie geben ihm Stütze und Halt. Häufig werden Angehörige dabei jedoch mit ihren eigenen Ängsten, ihrer Trauer, nicht aufgearbeiteten Themen, Zukunftsängsten oder Überforderungen konfrontiert. Hier bietet sich eine homöopathische Begleitung an.

Das Seminar basiert auf jahrelangen Erfahrungen homöopathischer und pflegerischer Begleitung von Palliativpatienten und deren Angehörigen. Anhand von aussagekräftigen Fallbeispielen aus der täglichen Praxis werden u.a. folgende Themen besprochen:
⦁    Die Sterbephasen und deren homöopathische Betrachtung
⦁    Wann erfordert die Situation eine konstitutionelle Behandlung und wann eine Symptomenkontrolle?
⦁    Beobachtende Anamnese am Bett bei schwer oder nicht ansprechbaren Patienten
⦁    Homöopathie bei gleichzeitiger schulmedizinischer Behandlung – was muss der homöopathische Therapeut beachten?
⦁    Zusätzliche erleichternde Maßnahmen für den Patienten aus der anthroposophischen Pflegepraxis
⦁    Fallbeispiele der konstitutionellen Begleitung Angehöriger

Katharina Hafner, Heilpraktikerin mit eigener Praxis für Klassische Homöopathie. Ausbildung an der Akademie Gauting mit BKHD-Qualifizierung. Anthroposophische examinierte Krankenschwester und Dozentin für anthroposophische Menschenkunde und Pflege. Neun Jahre Mitarbeit in der anthroposophischen Gesellschaft. Seit 2012 selbstständig in eigener Praxis für Klassische Homöopathie sowie in der palliativen Behandlung von Kindern und Erwachsenen im Raum München tätig.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Homöopathie am Ende des Lebens"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

Zuletzt angesehen