Fall-Rätsel

Lösung: " Ekzem"
- 13.06.1913: Kalium sulphuricum 10M (Einzelgabe)
- 29.06.1913: Die Bläschen verschwinden nach und nach, die Lippen werden besser. (Sac.-lac.).
- 15.07.1913: Die Bläschen sind  fast vollständig verschwunden. Bauchschmerzen mit Verstopfung sowie schlechterer Schlaf  führt zur Wiederholung von Kalium sulphuricum 10M.
- 04.10.1913: Es geht es ihr seit der letzten Gabe weiter besser, jedoch nervöse Kopfschmerzen an der Hirnbasis, wieder rissige Lippen --> Kalium sulphuricum 50M
- 09.11.1913: Blut im Rektum (vor 2 Wochen), wieder Bläschen an einem Finger, Schwindel beim Sitzen in der Kirche und beim Gehen, Bauchschmerzen (brennend), Flatulenz, Brechreiz, aufgesprungene Lippen --> Wiederholung Kalium Sulphuricum 50M
- 28.12.1913: Schweregefühl im Bauch mit Brennen, Magen verdorben nach dem Weihnachtsessen, Schwindel mit Kopfschmerz (Scheitel) --> Kalium sulphuricum CM (= 100M)
Eine weitere Behandlung war nicht mehr notwendig.

Was spricht für Kalium sulphuricum?
Kalium sulphuricum wird oft als "reizbare Pulsatilla" bezeichnet. Die Charakteristika des Falls stimmen gut mit den Charakteristika der Arznei überein, wie z.B.
- Warmblütig, schlimmer bei Hitze oder in warmen Räumen
- Besserung im Freien
- Verlangen nach Süßigkeiten
- Hautabsonderungen (gelblich)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen