Fall-Rätsel

Lösung ('Anorexia nervosa')
Nach Einnahme von Apocynum cannabinum (Indianischer Hanf, "Hundswürger") 5 Globuli der Potenz M schlief die Patientin gut und fest, wie schon lange nicht mehr. Sie fühlte sich frisch und bekam sogar Appetit. Die ständigen Schmerzen in der Gürtellinie ließen nach, auch das permanente Völlegefühl. Sie konnte fast alles essen und auch in ausreichender Menge. Nach etwa 4 Wochen ging es ihr sehr gut und sie entwickelte einen großen Appetit. Zuversicht und Tatkraft wurden wieder stärker und sie konnte ihre Arbeit wieder aufnehmen. Innerhalb von 6 Monaten war ihr Gewicht von 42 kg auf 48 kg angestiegen.

Das besondere Symptom:
"Beim ersten Bissen kommt das Völlegefühl vom Mageneingang hoch und versperrt alles."
- Magen, Empfindung, Völle, Esssen nach, schon nach dem ersten Bissen (Kent nur 2- +3-wertig)
Apoc. (2), Carb-an (2), Chin. (3), Dig. (2), Ferr. (3), Ferr-j. (2), Kali-c. (2), Kali-s. (2), Lyc (3), Nat-m. (2), Nux-v. (2), Ptel. (2), Sil. (2), Sulf. (2)
Weitere Repertorisation (mögliche Rubriken)
- Schwellungen im Gesicht im Liegen
- Ödeme durch Nierenkrankheit
- Zystische Tumoren
- Eiweiß im Urin
- Gesicht aufgedunsen / ödematöse Schwellung Gesicht
- Schwellung unter den Augen

 

RADAR Repertorisation
Möchten Sie den Fall mit einem RADAR Programm selbst bearbeiten?
Gerne schicken wir Ihnen unsere kostenlose 30-Tage-Vollversion!" --> hier anfordern

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen