Fall-Rätsel

Fall: 'Kopfverletzung'
J.T. Kent behandelte einen einen kleinen vierjährigen Jungen, der beim Hinabrutschen auf dem Treppengeländer stürzte und mit dem Kopf auf den Boden stürzte. Das Kind war nach dem Unfall sofort bewusstlos und blieb es auch. Aus dem Ohr des Jungen sickerte eine klare weiße wässrige Flüssigkeit. Nach Ansicht des Chirurgen handelte es sich dabei um Liquor, so dass der Junge sicher sterben würde. Dann wurde J.T. Kent zu Rate gezogen. J.T. Kent fand einen blassen, bewusstlosen, röchelnden Jungen vor. Aus seinem Ohr sickerte tropfenweise eine klare Flüssigkeit auf das Kissen. Das Ohr war rot und wo immer die Flüssigkeit die Haut berührte, wurde die Haut rot. Mehr konnte J.T. Kent nicht in Erfahrung bringen und sein erster Gedanke war 'Arnica', das er jedoch nicht (reflexartig) gab.
Er gab eine Dosis ...???...(keine Potenzangabe). 2 Stunden nach der Arzneigabe setzte Erbrechen ein. Der Ausfluss aus dem Ohr ging zurück und hörte ganz auf. Nach 2 Wochen war der Junge wieder vollkommen genesen.
Was gab J.T. Kent an Stelle von Arnica?
(Lit,: J.T. Kent Clinical cases)